Japan Festival Berlin 2011

The Japan Festival 2011 took place during the last 2 days at Berlin’s Urania with many stands, artists and two stages with non-stop-live programs such as Taiko Drums, Aikido, Karate, Kendo, Cosplay, Ju Tai Jutsu, and many more.

Even an authentic Japanese cuisine freshly made by Japanese chief Takao Udagawa such as Sushi, Udon and Misu.

For me, it was a really funny and interesting festival, maybe because it wasn’t all about cosplay and mangas but more about the culture, the food and the lifestyle of the japanese people.


5 Comments

  • oha, wusst garnicht dass es in berlin explizit einen studiengang fotojournalismus gibt… ich würd gern fotojournalismus an der FH hannover studieren, allerdings dann erst im oktober (wenn sie mich nehmen)

    • Habe gehört es soll recht schwer sein in Hannover einen Platz zu bekommen, ein Kollege von mir versucht es seit 3 Jahren.

  • gute bilder! ich hab beide tage des festivals am tokyo-stand gearbeitet. fand die ganze veranstaltung allerdings etwas mau, waren zwar viele gute ideen und vielfältige aspekte dabei, doch vieles wurde nicht zu ende gedacht. wo studierst du denn fotojournalismus in berlin?

    • Hi Fritz, dann kann es ja sein das ich dich sogar gesehen habe, habe mich nämlich selbst auch für meine zweite Reise nach Japan dieses Jahr informiert :) Ich fande das Festival eigentlich ganz okay, das Bühnenprogramm war auf jeden Fall sehr unterhaltsam. Zu deiner Frage, Fotojournalismus lerne ich zZ an der Deutsche Pop Akademie.

Leave a Reply!